Der Deutsche Voltigierpokal der M-Gruppen und Doppelvoltigierer

 

eine Bühne für die „gewachsenen“ Vereinsgruppen
und ein Gemeinschaftserlebnis!

 

 

Unser Förderkreis hat diese bundesweite Veranstaltung 2009 aus der Taufe gehoben und freut sich über das große Echo: etwa 30 Gruppen und 12-16 Doppel aus den meisten deutschen Landesverbänden stellen in den letzten Jahren regelmäßig ein großesTeilnehmerfeld!

 

 

Was hat uns zu dieser Veranstaltung angeregt? –

 

Seit 2008 gelten die neuen Wettbewerbsregeln unseres Sportes, dargelegt in der Leistungs-Prüfungs-Ordnung. Seitdem wurden die Deutschen Meisterschaften und damit auch alle unsere Spitzen-Teams von Achter- auf Sechser-Gruppen umgestellt. Dies war Grund genug für uns, an die alten Deutschen Meisterschaften bis 2008 anzuknüpfen und mit dieser Veranstaltung einen bundesweiten Zielwettbewerb für unsere traditionellen Achtergruppen, die in der Leistungsklasse M zusammengefasst sind, zu stiften und so unseren gewachsenen Voltigiergruppen wieder Aufwind zu verschaffen: ohne Ziel gibtes keine Trainingsarbeit und damit keinen Anreiz für Fortschritte. Das große Echo gibt uns Recht! Und doch stehen wir vor einem weiteren Anlauf, unsere M-Gruppen auf 6 Teammitglieder zu reduzieren.

 

Im  Jahr 2015 werden im Rahmen eines Pilotprojektes bundesweit alle Wettbewerbe von A bis M mit flexibler Gruppenstärke von 6-8 ausgeschrieben. Der Deutsche Voltigier- Pokal als Zielwettbewerb der besten Gruppen wird die Achtergruppen beibehalten!

Unterstützt uns, die alte Gruppenstärke zu erhalten! Unser Nachwuchs wird es Euch danken!

 

Erstmals wurde im Jahr 2009 der Achtergruppen-Cup in Lobberich/Rheinland          ausgetragen, und gewinnt seither immer mehr an Bedeutung. Jeder Landesverband kann bis zu 3 Mannschaften und 3 Doppelpaare entsenden.

 

Schon zum zweiten Mal sind wir mit dieser Veranstaltung in diesem Jahr zu Gast in Hohenhameln in Niedersachsen, der Heimat der ersten Fachschule für Voltigieren, wo Wolf-Dietrich Schönfelder wirkte, der eine ganze Trainergeneration mit seiner pädagogischen  Seele  inspirierte. An „seiner  Schule“ direkt gegenüber  der   Reithalle  wurde so mancher junge Trainer „unheilbar mit dem Voltigiervirus infiziert“: Er wollte im Gruppensport Voltigieren Freiräume schaffen für Bewegung und gemeinsames Erleben ohne Druck aber mit Freude am Gelingen und den Partner Pferd als hochmotivierenden Freund integrieren. Das waren seine Anliegen – und die sind aktueller denn je!

Wolf-Dietrich Schönfelder hat damit einen Funken in unseren Sport gebracht, der an vielen Stellen immer wieder für Glut sorgt. Erhalten und fördern wir unsere Achter-Gruppen in seinem Sinne!

 

Das Doppel-Voltigieren ist nun schon seit mehr als 20 Jahren Bestandteil unseres Sportes. Es ist von Anfang an das logische Bindeglied und der Übergang vom Gruppen- zum Individualsport und stellt einen extrem hohen Anspruch an die beteiligten Sportler – mehr noch als das Einzelvoltigieren. Gleichzeitig hat es noch den ursprünglichen Charakter einer Kleingruppe. Seit 2011 gibt es aber erst einen Bundeswettbewerb im Rahmen der Deutschen Meisterschaft, nachdem durch Einführung der Welt- und Europameisterschaften 2009 diese Disziplin aufgewertet worden ist. Ein Deutscher Meister-Titel wird bisher noch nicht vergeben. Der Doppel-Cup soll den Doppelpaaren einen zweiten bundesweiten Vergleich erhalten.

 

Ich möchte im Namen des Förderkreises allen Voltigierern für Ihren Einsatz und ihre Leistungen danken, sowie den Trainern und Longenführern für die Vorbereitung von Mensch und Pferd auf diesen anspruchsvollen Wettbewerb, allen begleitenden Eltern und Fans für ihre Unterstützung! Auch unseren Wertungsrichtern gebührt Anerkennung, die sicheinem einzigartigen Beurteilungsmarathon stellen. Unser Dank gilt aber vor allem auch den zahlreichen Helfern unserer Gastgeber und den Sponsoren und Mäzenen, die durch ihre Beiträge und Unterstützung diese Veranstaltung erst möglich machen. Und natürlich unseren Veranstaltern, die sich jedes Jahr aufs neue dieser Herausforderung stellen: neben dem bundesweiten Leistungsvergleich den teilnehmenden Akteuren und ihrem Anhang ein starkes Team-Erlebnis und Gemeinschaftsgefühl zu ermöglichen und Sportler aus ganz Deutschland zusammenzuführen – nicht als Konkurrenten sondern als Partner in ihrem ganz besonderen Sport.

 

Ihr  Leo Laschet


Die Veranstalter des Achter-Gruppen- und Doppel-Cups

 

( seit 2013 Deutscher Voltigierpokal

der M-Gruppen und Doppelvoltigierer ) :

 

2009

RFV Nettetal-Lobberich

LV Rheinland

2010

RFV Mildstedt

LV Schleswig-Holstein

2011

RFV Salzmünde/Landgestüt Prussendorf

LV Sachsen-Anhalt

2012

RFV Hohenhameln / Fachschule Voltigieren

LV Hannover

2013

LPSV Donzdorf Alb/Fils / Gestüt Birkhof

LV Baden-Württemberg

2014

PSG Südwestpfalz / Landgestüt Zweibrücken

LV Rheinland-Pfalz

2015

2016

2010

RFV Hohenhameln / Fachschule Voltigieren

PSG Südwestpfalz / Landgestüt Zweibrücken

RV Niebülll

LV Hannover

LV Rheinland Pfalz

LV Schleswig-Holstein